Bilanzworkshop zur Halbzeit der Förderperiode – RAG Eichsfeld sieht sich auf gutem Weg

Bilanzworkshop zur Halbzeit der Förderperiode – RAG Eichsfeld sieht sich auf gutem Weg

Mitglieder der Regionalen Aktionsgruppe (RAG) Eichsfeld haben kürzlich im Rahmen eines Bilanzworkshops die Ergebnis-se der bisherigen Arbeit bewertet. Das Ziel, das Eichsfeld als ländliche Region zu stärken, wurde in der ersten Hälfte der aktuellen Förderperiode bereits mit einer Vielzahl von Projektvorhaben unterstützt. Bis zum 30. Oktober 2018 können wieder Projektideen für eine Förderung in 2019 und 2020 an das Regionalmanagement herangetragen werden.

Die Mitglieder des Vorstands und Fachbeirats der RAG Eichsfeld trafen sich am Mittwoch, den 15.08.2018, anlässlich der Halbzeit der aktuellen LEADER-Förderperiode 2014-2020, um den bisherigen Fortschritt und den zukünftigen Weg der RAG Eichsfeld zu diskutieren.

Neben der 2014 gemeinsam ausgearbeiteten Regionalen Entwicklungsstrategie, wurden die Strukturen der Arbeitsgemeinschaft, die Öffentlichkeitsarbeit und das Regionalmanagement betrachtet und beurteilt. Insbesondere die Zusammensetzung der Gremien erhielt dabei ein gutes Feedback. So sind neben dem Landkreis die Bereiche Landwirtschaft, Tourismus, Wirtschaft, Kirche, Soziales und Umwelt durch regionale Akteure vertreten.

Insgesamt zeichnet sich ein positives Bild der Arbeit der RAG im Landkreis Eichsfeld. Die Workshopteilnehmer sind grundsätzlich zufrieden mit den bisher umgesetzten Projekten und motiviert, auch zukünftig weiter zusammenzuarbeiten. Auch das LEADER-Management konnte mit seiner bisherigen Arbeit überzeugen. Die Zusammenarbeit zwischen Thüringer Landgesellschaft und Eichsfeldwerken funktioniert gut.

Die Ergebnisse des Bilanzworkshops sollen sich in Form von Handlungsempfehlungen in der zukünftigen Arbeit der RAG niederschlagen. Einer der zahlreich diskutierten Vorschläge für den künftigen Umsetzungsprozess in der Region war auch der Ansatz, Projektträger zukünftig zur Vor-stellung ihrer Ideen direkt in die Gremiensitzungen einzuladen.

Landrat und RAG-Vorsitzender Dr. Werner Henning betonte, dass die LEADER-Förderung der Bevölkerung die Möglichkeit gibt, ihre eigenen Projekte umzusetzen. „Die Projektvielfalt in der ersten Hälfte der Förderperiode reicht von der Sanierung der Strobel-Orgel in Kaltohmfeld, über das Tourismuskonzept für die Region rund um die Burg Hanstein bis hin zur Außengestaltung des Bürgerzentrums in Thalwenden“ schildert Daniel Fiedler.

„Um weitere Projekte zu unterstützen, läuft noch bis zum 30. Oktober der aktuelle Projektaufruf“ sagt Katrin Oberthür. „Bis dahin können Projekt-träger ihre Ideen bei der Geschäftsstelle in Heilbad Heiligenstadt einreichen“ ergänzt Daniel Fiedler.

Auf dem Weg von einer Projektidee bis zur Umsetzung steht das Regionalmanagement der RAG Eichsfeld mit Katrin Oberthür sowie Daniel Fiedler zur Verfügung. Ein Ziel des Regionalmanagements ist es, lokale Akteure zu motivieren ihre Projekte voran zu treiben. Wichtige Informationen und Dokumente finden Sie unter www.rag-eichsfeld.de.

 

Kontaktinformationen:

Geschäftsstelle LEADER RAG Eichsfeld
über Eichsfeldwerke GmbH
Philipp-Reis-Straße 2
37308 Heilbad Heiligenstadt
Ansprechpartnerin: Katrin Oberthür
Tel.: 03606/655 103
E-Mail: k.oberthuer@thlg.de

Thüringer Landgesellschaft mbH
Weimarische Straße 29b
99099 Erfurt
Ansprechpartner: Daniel Fiedler
Tel.: 0361/4413 139
E-Mail: d.fiedler@thlg.de